Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten und Europäische Integration der Republik Moldau

Botschaft der Republik Moldau in der Bundesrepublik Deutschland und Königreich von Dänemark

A A A

Abmeldung/Auswanderung

GENEHMIGTE AUSWANDERUNG NACH DEUTSCHLAND

Die Konsulatsabteilung der Botschaft der Republik Moldau in Berlin nimmt Dokumente zur Genehmigung der Auswanderung nach Deutschland von Staatsangehörigen der Republik Moldau mit Wohnsitz in den folgenden Bundesländern entgegen:

  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein

Diese Dienstleistung wird auf der Grundlage einer vorherigen Terminvereinbarung angeboten, die ausschließlich online unter folgendem Link erfolgen kann:

TERMIN-ONLINE

REGELN FÜR DIE TERMINVEREINBARUNG

  • Die Terminvereinbarung erfolgt für jede volljährige Person mit Wohnsitz in einem der oben genannten Bundesländer. Kinder, die mit ihren Eltern auswandern, benötigen keinen gesonderten Termin;
  • Bürger sollten davon absehen, mehrere Termine für dieselbe konsularische Dienstleistung zu vereinbaren. Wenn mehrere Termine festgestellt werden, werden sie automatisch storniert.
  • Ist die Person nicht in der Lage, den Termin wahrzunehmen, soll eine entsprechende Mitteilung an folgende Adresse gesandt konsulat@botschaft-moldau.de werden.
  • Die Botschaft behält sich das Recht vor, die Richtigkeit der Eintragung des Termins zu überprüfen und ihn im Falle der Nichteinhaltung der Regeln für die Terminvereinbarung zu stornieren.

Die Akte der Auswanderungsgenehmigung enthält folgende Dokumente:

  1. REISEPASS des Staatsbürgers der Republik Moldau (Original und 2 Kopien);
  • Der Reisepass muss gültig sein;
  1. DIE MOLDAUISCHE ID-KARTE (Original und 1 Kopie);
  • Moldauische ID-Karte wird eingezogen;
  1. GEBURTSURKUNDE (Original und 2 Kopien);
  1. EHE- UND/ODER SCHEIDUNGSURKUNDE (Original und 2 Kopien)
  • Die von den Behörden der Republik Moldau ausgestellte Heiratsurkunde muss vorgelegt werden. Bitte beachten Sie, dass die Eheurkunde unabhängig davon, wo die Ehe registriert wurde, umgeschrieben werden muss.
  1. BESCHEINIGUNG ÜBER DIE ÄNDERUNG VON NAMEN/VORNAMEN (Original und 2 Kopien);
  1. GEBURTSURKUNDEN DER MINDERJÄHRIGEN KINDER (Original und 2 Kopien)
  • Gemäß Artikel 11 des Gesetzes über die Staatsangehörigkeit der Republik Moldau Nr. 1024 vom 02.06.2000 (veröffentlicht am 10.08.2000 im Amtsblatt Nr. 98 Art. Nr. 709) gilt ein Kind, das von Eltern geboren wird, von denen beide oder einer zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes Staatsbürger der Republik Moldau ist, unabhängig vom Geburtsort des Kindes als Bürger der Republik Moldau.
  • Es muss eine von den Behörden der Republik Moldau ausgestellte Geburtsurkunde vorgelegt werden. Bitte beachten Sie, dass die Geburtsurkunde unabhängig vom Geburtsort des Kindes umgeschrieben werden muss.
  1. NOTARIELL BEGLAUBIGTE ERKLÄRUNG DES ANDEREN ELTERNTEILS DES MINDERJÄHRIGEN,aus der hervorgeht, dass die/der Erklärende mit der Auswanderung des Minderjährigen mit der/dem Antragsteller/in einverstanden ist, wenn die/der Erklärende ihren/seinen Wohnsitz im Hoheitsgebiet der Republik Moldau behält.
  • Wenn der betreffende Elternteil bereits eine genehmigte Auswanderung hat oder ausländischer Staatsbürger ist, müssen 2 Kopien des moldauischen Reisepasses mit dem Vermerk der Auswanderung oder des ausländischen Reisepasses vorgelegt werden;
  1. NOTARIELL BEGLAUBIGTE ERKLÄRUNG EINES MINDERJÄHRIGEN ZWISCHEN 14 UND 18 JAHREN,der mit einem seiner Elternteile auswandert, über die Zustimmung, mit diesem Elternteil auszuwandern.
  • Die Erklärung kann in der Botschaft erstellt werden;
  • Bei der Abgabe der Erklärung in der Botschaft ist die Anwesenheit des Minderjährigen obligatorisch.
  1. 2 biometrische Fotos (35 mm x 45 mm) auf weißem Hintergrund;
  2. ZAHLUNGSNACHWEIS für die Zahlung der vorgeschriebenen Gebühren (Original und 1 Kopie):

Der Gesamtbetrag für die Genehmigung des Antrags auf genehmigte Auswanderung nach Deutschland setzt sich zusammen aus der Konsulatsgebühr + der Gebühr für die damit verbundenen Auslagen + der Gebühr für die ASP-Dienstleistungen, die je nach Frist für die Prüfung des Antrags wie folgt beträgt:

 

Innerhalb von 90 Tagen

Konsulatsgebühr + damit verbundene Gebühr + ASP-Gebühr

Innerhalb von 30

Konsulatsgebühr + damit verbundene Gebühr + ASP-Gebühr

75 Euro + 20 Euro + 7 Euro

Insgesamt 102 Euro

75 Euro +20 Euro +21Euro

Insgesamt 116 Euro

 

 

 

 

 

*keine Gebühr für minderjährige Kinder, die mit ihren Eltern auswandern

Die Gebühren sind 3 Tage vor Einreichung der Unterlagen separat auf das Konto der Botschaft zu überweisen: 

Botschaft der Republik Moldau

Deutsche Bank AG/Berlin

BLZ 100 700 00

Kt.- Nr. 5584479

IBAN: DE68 1007 0000 0558 4479 00

BIC: DEUTDEBBXXX

Angaben im Feld Verwendungszweck: ”Emigrare autorizată + Numele și Prenumele” persoanei pentru care se solicită aprobarea emigrării. / Genehmigte Auswanderung + Vor- und Nachname" der Person, für die eine Auswanderungsgenehmigung beantragt wird.

WICHTIG

  • Alle Dokumente müssen in der oben beschriebenen Reihenfolge zusammengestellt und eingereicht werden.
  • Der Antrag auf genehmigte Auswanderung ist persönlich in der Botschaft einzureichen.
  • Die Dokumente müssen im Original und in mindestens 2 Kopien eingereicht werden.
  • Der Antrag muss für eine volljährige Person gestellt werden. Kinder, die mit ihren Eltern auswandern, benötigen keinen gesonderten Termin.
  • Der Antrag auf genehmigte Auswanderung kann nur dann zur Prüfung angenommen werden, wenn der/die Antragsteller/in am Tag des Termins ausnahmslos alle dafür erforderlichen Unterlagen vorlegt. Ein nachträgliches Nachreichen fehlender Unterlagen per Post ist nicht zulässig. Ist der/die Antragsteller/in nicht in der Lage, alle erforderlichen Unterlagen vorzulegen, wird der Antrag auf genehmigte Auswanderung nicht angenommen.
  • Gemäß Artikel 11 des Gesetzes über die Staatsbürgerschaft der Republik Moldau Nr. 1024 vom 02.06.2000 (veröffentlicht am 10.08.2000 im Amtsblatt Nr. 98 Art. Nr. 709) gilt ein Kind, das von Eltern geboren wird, von denen beide oder einer zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes Staatsbürger der Republik Moldau ist, unabhängig vom Geburtsort des Kindes als Staatsbürger der Republik Moldau.
  • Die moldauischen Behörden behalten sich das Recht vor, erforderlichenfalls zusätzliche Dokumente anzufordern, wenn die Situation/die Akte komplex ist und andere, nicht in den obigen Punkten aufgeführte Elemente enthält. Wenn die Situation/die Akte des/der Antragstellers/in andere Elemente enthält, die nicht in den oben genannten Punkten beschrieben sind, wird dem/der Antragsteller/in empfohlen, sich mit der Konsulatsabteilung der Botschaft in Verbindung zu setzen, um zu klären, welche zusätzlichen Dokumente er/sie einreichen muss.